Innere Medizin – Kardiologie

Chefarzt

Dr. med. Jürgen Meyhöfer
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie

Tel. 030/4 75 17-321
Fax 030/475 17-323

 

Leitender Oberarzt

Dr. med. Thomas Ali
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie

Tel. 030/4 75 17-321

 

Oberarzt

Volker Laag
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
Station 1

Tel. 030/4 75 17-8009

 

Oberarzt

Dr. med. Jan Gensch
Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie

Tel. 030/4 75 17-8026

 

Sekretariat

Uta Stöhr

Tel. 030/4 75 17-321
Fax 030/4 75 17-323

 

Herzkatheterlabor

Bereichsleiterin Jana Schiwek

Tel.  030/4 75 17-8007
Fax. 030/4 75 17-322

 

Station 3 (Kardiologie)  / Chest Pain Unit

Stationsleiterin Jutta Stammberger

Tel.  030/4 75 17-131
Fax. 030/4 75 17-132

 

Station 1 (Kardiologie)

Stationsleiterin Sabine Kubsch

Tel.  030/4 75 17-111
Fax. 030/4 75 17-112

 

.

 

 

Der Behandlungsschwerpunkt der Abteilung Innere Medizin – Kardiologie liegt auf dem Gebiet der Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, insbesondere der Herzkranzgefäße: Herzinfarkt, instabile Angina pectoris und chronisch stabile Angina.
Dazu stehen auf den Kardiologischen Stationen (Station 1 und 3) insgesamt 46 Betten zur Verfügung. Zur spezifischen Behandlung von Patienten mit Schmerzen in der Brust ist auf der Station 3 eine Chest Pain Unit eingerichtet. Diese wurde am 19.03.2014 durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie reziertifiziert. Darüber hinaus können gleichzeitig 12 Patienten eine funkübertragene EKG-Überwachung erhalten, um bedrohliche oder nur selten auftretenden Rhythmusstörungen möglichst frühzeitig zu erkennen.

Seit der Einrichtung eines Linksherzkathetermessplatzes im Jahr 2008 ist die Wiedereröffnungsbehandlung von verengten oder verschlossenen Herzkranzgefäßen ein Tätigkeitsschwerpunkt der Abteilung.
Für die Notfallbehandlung von Patienten mit einem akuten Herzinfarkt steht ein Katheterteam auf Abruf für 24-Stunden an 7 Tagen in der Woche bereit.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Diagnostik und Behandlung von langsamen und schnellen Herzrhythmusstörungen. Wir führen Implantationen von Ereignisrecordern, konventionellen Herzschrittmachern und Defibrillatoren sowie von Dreikammergeräten zur Behandlung einer Herzleistungsschwäche durch.

Bei der Behandlung unserer Patienten richten wir uns nach den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie www.dgk.org.
Umfassende Information für Patienten mit Erkrankungen des Herzkreislaufsystems finden Sie unter www.herzstiftung.de.

 

Oberarzt Dr. med. Thoms Ali,
Verwaltungsdirektorin Heidelinde Elstner,
Chefarzt Dr. med. Jürgen Meyhöfer

Als eine von sieben Kliniken in Berlin ist die Abteilung Innere Medizin-Kardiologie als Qualifizierungsstätte für interventionelle Kardiologie von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zertifiziert worden. Als Ausbilder sind Herr Chefarzt Dr. Meyhöfer und Herr Oberarzt Dr. Ali ermächtigt.

Für zukünftige Interventionskardiologen bedeutet dies eine strukturierte Ausbildung sowie die Möglichkeit, den Zusatztitel des "Interventionellen Kardiologen" zu erwerben.


Ambulanz

Leistungsspektrum

Flyer

Qualitätssicherungen und Studien

Die Caritas-Klinik Pankow ist eine von neun zertifizierten Chest Pain Units in Berlin

von links nach rechts:
Dr. Lothar Karger, Ärztlicher Direktor,
Dr. Jürgen Meyhöfer, Chefarzt der Abteilung Innere Medizin - Kardiologie,
Heidelinde Elstner, Verwaltungsdi-rektorin,
Volker Laag, Oberarzt der Abteilung Innere Medizin - Kardiologie

 

Beim Verdacht auf Herzinfarkt ist der Zeitfaktor entscheidend

Dass die Zahl der Toten in Deutschland durch Herzinfarkt von 92.800 im Jahr 1980 auf 52.000 im Jahr 2011 zurück gegangen ist, "liege wahrscheinlich an den Verbesserungen bei Vorbeugung und Therapie", so Prof. Thomas Meinertz, Vorsitzender der Deutschen Herzstiftung.

Damit aus einem Herzinfarkt kein Todesfall wird, ist es entscheidend, dass akute Brustschmerzen möglichst rasch als eventuell lebensbedrohliche Krankheitsbilder wie Herzinfarkt, Lungenembolie oder Erkrankungen an der Hauptschlagader diagnostiziert werden.
Eine Maßnahme zur schnellen Früherkennung von Herzinfarkten sind die in Deutschland eingeführten Chest Pain Units - kurz CPUs.

Das Krankenhaus Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Pankow hat sich nach 2011 wiederholt dem strengen Zertifizierungsprozess der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie unterworfen und ist am 19. März 2014 als CPU rezertifiziert worden.

Anforderungen an die Zertifizierung

Berliner haben hier rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr die Sicherheit von einem Facharzt für Kardiologie beurteilt und entsprechendem Fachpersonal betreut zu werden. Neben der fachlichen Rund-um-die-Uhr-Betreuung gehören zur Zertifizierung außerdem ein Herzkatheterlabor mit einer ständigen Verfügbarkeit (365 Tage/24 h), mindestens 4 Überwachungsplätze, eine 24-h-Anbindung an ein Notfalllabor, die Möglichkeit zur Echokardiographie, Computer- und Magnetresonanztomographie. Die Transferzeiten von der CPU in das Herzkatheterlabor sollen 15 min nicht überschreiten.

Weiterbildungsbefugnis

Fortbildungen

Journal Club

Treffpunkt ist einmal monatlich im Besprechungsraum Station 3, 16:00 – ca. 16:45 Uhr.

Die Fortbildung ist von der Ärztekammer mit jeweils 2 Punkten zertifiziert.

 

Internistische Fortbildungsreihe


März 2016 – August 2016

veranstaltet von:

 

Alle Fortbildungen finden jeweils 14:30 Uhr im Kavalierhaus, Breite Straße 45, 13187 Berlin statt.
Die Fortbildung ist jeweils mit 1 Punkt der Ärztekammer Berlin zertifiziert.

 

Termin     Referent     Thema
02.06.2016 Lars Richter
Abt. IM – Gastroenterologie
COPD
07.07.2016 CA Dr. Meyhöfer Fallvorstellung Endokarditis
04.08.2016 OA Dr. Morgenstern Patient Blood-Management

Kontakt

  Kardiologie Hotline / Chest Pain Unit     030/4 75 17-7004
Terminvergabe Herzkatheteruntersuchungen
 
030/4 75 17-8007
Chefarzt Dr. med. Jürgen Meyhöfer 030/4 75 17-321
Ltd. Oberarzt Dr. med. Thomas Ali 030/4 75 17-321
Sekretariat Frau Stöhr
 
030/4 75 17-321
Frau Jutta Stammberger, Stationsleitung St. 3 030/4 75 17-131
Frau Jana Schiwek, Herzkatheterlabor 030/4 75 17-8007
kardiologische Funktionsdiagnostik 030/4 75 17-7037

 

Mit diesem Formular können Sie Ihre Frage oder Mitteilung an den Chefarzt unserer Abteilung senden.

Ihr Name*
Ihre E-Mail-Adresse*
Ihre Telefonnummer*
Ihre Frage oder Mitteilung