maria heimsuchung caritas-klinik pankow

@
Senden Sie uns eine Nachricht @

Unser Gästebuch

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Wir freuen uns über Ihre Anregungen

Ihre Anregungen und Hinweise, Ihr Lob und Ihre Kritik helfen uns dabei, unsere Arbeit und unsere Angebote zu verbessern und Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Wir danken Ihnen dafür, dass Sie sich für einen Eintrag in unser Gästebuch Zeit nehmen. Einträge aus dem Gästebuch verwenden wir zum Teil auch auf anderen Seiten unserer Webseite, nicht jedoch in sozialen Medien.

Wir bemühen uns, alle Einträge ins Gästebuch zu beantworten. Es kann vorkommen, dass wir zum Schutz eines Mitarbeiters, auf eine Veröffentlichung verzichten. Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise zum Datenschutz.

Herzlichen Dank für Ihren Eintrag und die besten Wünsche für Ihre Gesundheit

Ihre Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Pankow

 

 



Während meines Aufenthalts vom 19.06.2017 bis zum 01.07.2017 auf Station 4 der Klinik wurde ich vom Chefarzt, Herrn Dr. Zinner, zunächst ausführlich über die bevorstehende Darmoperation informiert. Danach konnte ich meine Ängste vor dem Eingriff besser in den Griff bekommen.
Die Operation selbst ist auch sehr gut verlaufen und ich habe mich schnell wieder erholt. Über den Verlauf und die Befunde wurde ich zeitnah auf dem Laufenden gehalten. Die Ärzte haben sich immer die Zeit genommen mir alle auftretenden Fragen zu beantworten.
Auch die Schwestern und das Pflegepersonal auf der Station haben für eine angenehme und freundliche Atmosphäre gesorgt und mir meinen Aufenthalt so angenehm wie möglich gestaltet.
Ich bedanke mich daher nochmals bei dem gesamten Team der Station 4 für die herzliche und gute Betreuung. Diese Klinik kann ich jedenfalls nur weiterempfehlen.
Was für ein heiterer Empfang! Schwester Christine Giermann und Chefarzt Dr. Christian Nitzsche waren so zugewandt, fröhlich und warmherzig, dass sich der Respekt vor der Röhre in Luft aufgelöst hat. Ich spürte sofort, dort bin ich in besten Händen!
Vielen Dank, besonders an die sonnige Frau Giermann!
Dickes Lob an Station 4

Mein Aufenthalt ergab sich am 10.05 doch sehr spontan mit einer GallenOP.
Alle auf der Station 4 waren sehr herzlich, aufgeschlossen und geduldig.
Vielen Dank das mir durch die Herzlichkeit , der Aufenthalt so angenehm wie möglich gemacht wurde.

31715889
Ich möchte mich auf diesem Wege noch einmal recht herzlich bei den Schwestern & Ärzten der Station4 bedanken. Als Patient kann man sich keine bessere Betreuung und Pflege wünschen.
B.Rümmler
Aufenthalt 03.04.-08.04.2017, ein grosses Danke an alle Mitarbeiter der Station und dem OP-Team um Dr. Ben Shaban, weiter so
Da mir langweilig war dachte ich mir, gehst du mal ins Krankenhaus und lässt dich verwöhnen :). Spaß beiseite ich kam über die Rettungsstelle auf die Station 4 und "durfte" dort eine Woche verbringen. Ich möchte an dieser Stelle von ganzem Herzen meinen Dank aussprechen an alle mich behandelnden Ärzte, wobei ich auch einige Ärzte von anderen Stationen bei der Visite erleben konnte und begeistert war von der fürsorglichen, geduldigen Art, wie Fragen beantwortet und auf den Patienten eingegangen wurde. Ich habe leider bereits Anderes erleben müssen.
Hervorheben möchte ich auch das gesamte Pflegepersonal, das trotz des schweren und nicht immer schönen Jobs diesen stets gut gelaunt, geduldig und mit einer ordentlichen Portion Humor vollbracht hat.
Nicht zuletzt auch noch meinen Dank an die anderen fleißigen Helfer, die die das Essen verviert haben und die für Sauberkeit gesorgt haben.
Auch wenn ich von den ca. 8 Tagen an 5 Tagen nichts essen durfte, konnte ich mich an den übrigen drei Tagen auch noch kurz davon überzeugen, dass auch Krankenhausessen durchaus schmackhaft zubereitet werden kann.
Nun weiß ich, weshalb meine Mutter mich in diesem Krankenhaus einst zur Welt brachte, man kann es nur empfehlen, das heißt, wenn man leider ins Krankenhaus muss.
DANKE
Hallo, wiedereinmal sah ich mich gezwungen in ein
Krankenhaus zu begeben. Was liegt da näher als die
Maria Heimsuchung. Nachdem ich 2013 schon sehr gut versorgt wurde, konnte ich auch jetzt wieder feststellen, dass ich rundum sehr gut versorgt wurde.Alle Ärzte,
Schwestern, Pfleger und auch das Küchenpersonal waren immer freundlich und hattenn ein Lächeln. Das Essen war sehr gut und somit stand meiner Genesung nichts mehr im Wege. Nochmals ganz herzlichen Dank, besonders der Station 4.

Rudi Weigt 31708453
Ich danke ganz herzlich der fröhlichen Frau Giermann von der Radiologie, die mich mit ihrer fürsorglichen, herzlichen Art vor dem MRT total beruhigt hat!
Frau Giermann ist ein Segen für die Abteilung und für alle Patienten, die in die Röhre müssen!
Nachdem ich einige Wochen zuvor in der Parkklinik Weißensee unmöglich behandelt und ohne Hilfe entlassen wurde, war der Aufenthalt bei Ihnen, in der Station 5, eine wunderbare Erfahrung. Ich bin tief beeindruckt von der großen Achtung, Aufmerksamkeit und Fürsorge, die hier allen Patienten, ob bei der Behandlung, bei den Visiten oder im täglichen Umang zuteil wird. Ich bedanke mich dafür ganz herzlich, insbesondere bei meinem Operateur Dr. Arapovic,und wünsche Ihnen weiter viel Erfolg und Anerkennung
Ich war im Januar und Februar 2017 auf der Station 3 ,zum Linksherzkatheter und möchte mich bei allen Ärzten ,Schwestern und Pflegern,für die liebevolle Pflege bedanken, super Team !!!!!!! ,Ich kann dieses Krankenhaus weiterempfehlen
Ich möchte mich ganz doll bei den Mitarbeitern im Kreißsaal, OP sowie auf Station 2 für die sehr liebevolle und einfühlsame Betreuung von mir und meiner Tochter bedanken.
Das Maria-Heimsuchung war meine erste Erfahrung mit einem Krankenhaus, dementsprechend hatte ich große Ängste überhaupt in ein Krankenhaus zu gehen und dann noch einen Kaiserschnitt durchführen zu lassen. Aber all meine Ängste wurden durch die tolle Betreuung und Gespräche der Mitarbeiter in Luft aufgelöst. Sogar im OP hat man mich zum lachen bringen können.
Bitte bleibt weiterhin so!!
Für mich gab es keine bessere Entscheidung, als das Krankenhaus Maria-Heimsuchung.
Liebes Team der Station 4,

vielen Dank für die liebevolle Pflege und Betreuung im September und Oktober 2016.
Man hätte fast denken können, man ist im Hotel :)

Dr Duran und Dr Al Ben-Shaban (ich hoffe, das ist so richtig geschrieben) haben sich fürsorglich um mich gekümmert und sind sogar noch "in zivil" nach ihrer Schicht in meinem Zimmer gewesen, um nach meinem Befinden zu schauen und mich genau zu informieren, wie meine OP gelaufen ist.
Vielen Dank dafür. Ich habe mich zu keiner Zeit allein gelassen gefühlt, obwohl meine "Wehwehchen" im Vergleich zu anderen Patienten wahrscheinlich eher unspektakulär waren.

Ich würde nie ein anderes Krankenhaus aussuchen.
Liebes Station 5 Team, vielen Dank für die liebe Betreuung. Die Aufnahme und der gesamte Ablauf vor- und nach meiner OP vor sehr organisiert. Ein großes Dankeschön auch für Dr. Chesi. Ein toller Arzt .
Wir möchten uns ganz herzlich beim Kreissaalteam und den hinzugerufenen Ärzten und Anästhesisten bedanken, die meiner Tochter und mir zur Geburt und so geholfen haben. Sie haben uns das Leben gerettet durch Ihre tolle Zusammenarbeit, schnelle Reaktion und umsichtige Teamarbeit! Dafür allen Dank der Welt. Ich bin jeden Tag dankbar dafür, wenn ich mit meiner kleinen Tochter hier wieder zu Hause sein darf!
Ein Riesendank auch an das umsichtige Team der ITS mit Pflegern, Ärzten und Physio!
Weiterer herzlicher Dank geht an das Team der wöchnerinnenstation, dass sich immer liebevoll um uns gekümmert hat und uns mit einem Familienzimmer geminsam in ein neues Leben starten ließ!
Ein ganz großes Lob für die Maria Heimsuchung!
Ihre Susanne Beyer mit Jonna Julika und Frank
Ein herzliches Dankeschön und großes Lob an alle Hebammen, Ärzte und Schwestern des Kreißsaals und der Station 2. Mit Ihrer Hilfe wurde nach der nicht ganz unkomplizierten Geburt unser Tochter der Start ins Leben zu dritt um einiges leichter. Wir waren begeistert über den stets freundlichen, empathischen und vor allem kompetenten Kontakt mit jedem einzelnen Mitarbeiter des Hauses. Selbst aus dem medizinischen Bereich kommend, weiß ich, dass es durchaus keine Selbstverständlichkeit ist, auf jedes Klingeln, auf jede Frage oder Bitte mit so viel Gedul und Professionalität zu reagieren.
Herzlichen Dank!
Sehr geehrter Herr Dr. Med. Zinner, sehr geehrte Mitarbeiter der Station 4,
durch eine Krebserkrankung wurden wir (mit Unterbrechung) von Ende Juli bis Mitte Oktober Patienten Ihrer Station.
Bereits im ersten Gespräch mit Ihnen, Herr Dr. Med. Zinner, verstanden Sie es, durch Ihre klare und verständliche Art, uns die Angst zu nehmen und Vertrauen aufzubauen. Nach der umfangreichen OP wurden wir von den Ärzten, Schwestern und Pflegern der Station 4 liebevoll, herzlich und umsichtig gesund gepflegt. Vor diesem kompetenten Team kann man nur den Hut ziehen.
Wir möchten uns dafür herzlich bedanken!
Deshalb wünschen wir allen MitarbeiterInnen der Station 4 für die Zukunft alles Gute & weiter so!
Ganz liebe Grüße!
Meinen Dank und ein großes Lob an das Personal von Station 7 (Darmzentrum), in der ich im September ambulant untersucht wurde und 3 Tage verbrachte. Alle Mitarbeiter - von der Praktikantin, den Schwestern und bis zum Arzt - waren sehr freundlich zu mir und haben auch durch ihren Humor dazu beigetragen, dass der Aufenthalt als angenehm empfunden werden konnte. Weiter so und meine besten Wünsche.
Liebe Mitarbeiter der Station 5,
ich war 5 Tage in Ihrer Station,
die Aufnahme durch die Schester war sehr freundlich, konkret und hatte alle Fragen beantwortet,
die Pflege nach der op war überdurchschnittlich gut, alle Schwestern und Ärzte waren immer freundlich, erfüllten einen alle Wünsche und pflegten mich sehr gut,

recht herzlichen Dank
Guten Tag,
herzlichen Dank an Station 7.
Ich freue mich über das freundliche, achtsame, gewissenhafte fachliche, fürsorgliche
Verhalten das meiner Mutti Gerda Bernard
und mir entgegen gebracht wird.
Tochter
Carola Beneke
Großen Dank und Respekt für ihre Arbeit an die Schwestern und Ärzte der Station 5. Ich war schon zum zweiten Mal auf dieser Station und bin beeindruckt von der Aufopferung und Freundlichkeit der MitarbeiterInnen. Weiter so... Besonderen Dank an Dr. Chesi.
An die Geschäftsleitung und den Vorstand: Bitte kein weiterer Personalabbau, ansonsten kann das Leitbild dieser Klinik nicht mehr eingehalten werden.
Die 5 Sterne gibt es ausschließlich für das Personal.
Meine OP liegt jetzt über einen Monat zurück und es geht mir wesentlich besser. Sowohl die Organisation, als auch die persönliche Betreuung haben mich überzeugt, dass die Entscheidung, mich hier operieren zu lassen, richtig war. Mein besonderer Dank gilt dem Team der Station 5. Ich habe immer auf jede Frage oder Anmerkung eine Rückmeldung bekommen. Und auch wenn das Essen nicht so besonders war, wusste die Schwester gleich am zweiten Morgen, was ich zum Frühstück mag. Diese Aufmerksamkeit gerade bei den kleinen Dingen war bei allen zu spüren. Danke!
Meine stationäre Aufnahme erfolgte am 25.06.16 nach einem Kreislaufzusammenbruch. In der Notaufnahme wurde ich aufgrund meiner Vorerkrankung sofort ärztlich behandelt und kam auf die Station 3 der Kardiologie. Ich war sehr angetan von allen Ärzten und dem Pflegeteam der Station. Hier wurde ich als Mensch behandelt, nicht nur als Akte oder Nr. Ein besonderer Dank gilt Herrn CA Dr. med.Meyhöfer, für seine fachliche und sehr menschliche Umgangsform. Auch die Verpflegung und Sauberkeit der Zimmer waren sehr gut. Ein Superlrankenhaus!!! Sehr zu empfehlen. Vielen Dank und liebe Grüße. Dietmar und Ehefrau Heidemarie Siegmund
Mal wirklich ein Krankenhaus das man weiterempfehlen kann. Mein besonderer Dank gilt dem gesammten Team der Station 4. Bei allen Ärzten hat man nicht den Eindruck das Zeit hier eine übergeordnete Rolle spielt. Auch bei der Aufnahme, bei der Op und OP - Vorbereitung und die Schwestern bis hin zu der Essenversorgung war einfach alles Top! Ich hoffe das ich lange gesund bleibe aber wenn......................dann komme ich wieder. Herzliche Grüße
Ab dem 09.06 bis 20.06 2016 war ich in der Einrichtung Maria Heimsuchung auf der Station 7.Wir wurden wunderbar von Allen wirklich von ALLEN hervorragend behandelt und betreut.Jeder hatte ein hörendes Ohr und half uns wann immer es nötig war. Dr. Diepra und die Oberschwester Jutta sie waren sehr warmherzig und menschlich was keine selbstverständlichkeit in Krankenhäusern ist. Auf diesem Wege möchte ich nochmals Danke sagen für alles. Bitte weiter so! .
Nach mehreren langen Tagen darf ich nun das krankenhaus verlassen.ich mochte mich rechtherzlich an das gesamte team der Station 5 bedanken.ihr seit einfach toll.ich habe mich sehr gut bei euch aufgehoben gefühlt.ich möchte auf diesen weg danke sagen. m.f.g.
liebes team der station 5,... vielen dank für die grosse hilfe, sei es bei fragen, bei hilfestellungen, beim mut zusprechen. man fühlt sich sehr gut aufgehoben, nie alleingelassen!!! ich war bereits am 01.06.2011 auf der Sation 5 wegen einer lws-op und bin damals auch sehr zufrieden gewesen, was nun zeigt dass diese gute behandlung immer gleichbleibend gut ist!!! frau manteufel fühlte sich auch sehr gut behandelt, durch sehr kompetentes und freundliches Personal! ich spreche nun erstmal nur für uns beide ..., vielen dank an das gesamte team, roselore zerbin
ein nachträgliches Dankeschön an das Team der Station 2 ..., war am 05.04.16 eigentlich mit Entlassung am gleichen Tag eingeplant. Es klappte nicht und ich musste 1 Nacht bleiben. Ich wurde wunderbar umsorgt mit Hygieneartikeln da ich ja gar nichts dabei hatte. Vielen Dank Roselore Zerbin
An das Team der Station 5, Herzlichen Dank fuer die sehr gute Betreuung während meines Aufenthaltes auf Ihrer Station. Die Schwestern waren immer ansprechbar und hilfsbereit, auch in schwierigen Situationen ( Klister und dann noch Bettpfanne). Ich konnte bei meinen Bettnachbarinnen feststellen, dass die Schwestern viel Erfahrung im Umgang mit schmerzgeplagten Patienten nach der op haben. Besten Dank auch an die Servicekraft fuer die Verteilung des Essens - immer nett und freundlich. Übrigens über das Essen kann man sich absolut nicht beschweren. Ich war schon in mehreren Kliniken , dies war die beste Versorgung. Danke, danke nochmal an alle und bitte so weitermachen, dann komme ich im Notfall wieder zu Ihnen. Liebe Grüße B. Sta
DANKE! Liebes Team der Station 7, auf diesem Wege möchte ich mich herzlich beim gesamten Team für die liebevolle und freundliche Betreuung in der Zeit meines Aufenthalts bedanken. Ihr seid ein tolles Team, vielen Dank dafür.
Liebes Team der Station 1 (Gynäkologie), auf diesem Wege möchte ich mich herzlich bei Ihnen allen für den angenehmen, herzlichen, sorgenfreien und zum Glück kurzen Aufenthalt bedanken! Bei meiner Ankunft war ich ein kleines Häufchen Elend, das vor dem Schwesternzimmer stand und vor Angst weinte. Die liebevolle Betreuung durch die Schwestern machte es möglich, dass ich mich entspannte und der geplanten Operation ruhig entgegensah. Und ehe ich mich versah, war es auch schon überstanden. Die Ärzte, insbesondere der Operateur, haben mich hervorragend vor und nach der Operation aufgeklärt, die Schwestern waren zu jeder Zeit greifbar und fürsorglich; alles in allem war ich nur froh, in diese Klinik zu gehen. Danke für alles!
Liebe Hebammen und Schwestern auf Station 2. Vielen Dank für die tolle, einfühlsame und sensible Betreuung bei der Geburt meines ersten Kindes. Ein ganz besonderes Dankeschön an Michela Hoffmann, dank derer wunderbarer Akupunktur und -pressur sich die Entbindung zeitweise wie ein Wellnessurlaub angefühlt hat. Weiter so!
Professionell, herzlich, gut. So kann ich zusammenfassen, was ich, zum Glück "nur" wegen eines Routineeingriffes in der Chirurgie, erlebt habe. Vom ausführlichen Vorgespräch und Untersuchung bei Chefarzt Dr.Zinner über die gut strukturierte und zügig ablaufende vorstationäre Aufnahmeprozedur bis zur Aufnahme auf die Station 4 am OP-Tag; von der angenehmen Anästhesie über die erwartungsgemäß komplikationlose und erfolgreiche Operation durch den Chef bis zur entspannten kurzen Nachbetreuung auf der Station 4 verliefen wirklich alle von mir erlebten Abschnitte dieses Eingriffes perfekt und - soweit es die Umstände zuließen - entspannt. Man wünscht natürlich niemandem eine Operation, sollte sie allerdings einmal nötig sein, kann die Chirurgische Klinik von Chefarzt Dr.Zinner ohne Einschränkungen empfohlen werden. Danke an alle Beteiligten !
DANKE! Dem gesamten Team auf Station 7 für die sehr gute, kompetente und liebevolle betreuung meiner Mutter in d Zeit vom 30.3. Bis 5.4.2016!! Einzigstes Manko: man konnte leider nur 1 schmales Fenster auf "Kipp" oeffnen in einem 3-bett-zimmer.
Liebes Team der Station 7! Aufgrund einer akuten Erkrankung befand ich mich für etwas mehr als eine Woche dort in Behandlung. Ich war überrascht und sehr erfreut über die umfassende sehr gute, kompetente und freundliche Behandlung sowohl durch das Pflegepersonal der Station als auch die zuständigen Ärztinnen und Ärzte. Ihnen allen ein großes Lob für Ihre Arbeit! Eigentlich möchte ich dort auch niemanden hervor heben. Dennoch gilt ein besonderer Dank Schwester Uta, die bei einem recht ernsten gesundheitlichen Rückschlag während meines Aufenthaltes an dem entsprechenden Nachmittag so lange immer wieder an meiner Seite blieb, bis meine Angehörigen eintrafen. Dies gab mir durchaus Halt in diesem für mich unsicheren Moment. Danke dafür! Der wie bereits erwähnte freundliche Umgang sorgte für einen angenehmen Aufenthalt. Und auch das durchaus gute Essen, mit dem ich sehr zufrieden war, sollte hier nicht unerwähnt bleiben. Insgesamt kann ich die Caritas-Klinik Maria Heimsuchung auf jeden Fall weiter empfehlen! Liebe Grüße!
Bei meinem Aufenthalt auf Station 4 (Abdominalchirurgie) habe ich mich sehr wohl gefühlt, die Ärztinnen und Ärzte waren sehr kompetent und wirklich nett, auch das Pflegepersonal war freundlich und immer da für Fragen oder Probleme. Ein besonderes Lob möchte ich allerdings auch der sehr netten Kollegin aussprechen, die sich um die Essensversorgung kümmert. Als Veganerin hatte ich nicht damit gerechnet, dass überhaupt ein spezielles Essensangebot möglich wäre - und dass es doch ging und wirklich lecker war, hat mich doppelt und dreifach gefreut. Es gibt wirklich nicht viele Krankenhäuser in Berlin, die so etwas anbieten - ich finde, das sollte doch publik gemacht werden und im Internet für suchende Veganer zu finden sein! Also - nochmal vielen Dank an die Station 4 und ein großes Lob für die Mühe mit meiner "Extra-(Nicht-)Wurst" beim Essen!
Ich war 5x rellativ kurz hintereinander Patient der Inneren und der Chirurgie, Station 6+4 2015 und ich kann auch nur ausdrücklich hervorheben, dass in diesem Haus wirklich der Mensch und nicht der Umsatz an erstes Stelle steht. Das Ärzteteam und das Schwesternteam ziehen an einem Strang, damit es dem Patienten gut geht während des Aufenthaltes und sie leisten hervorragende Arbeit im Op und in der Nachsorge. Mir wurde die Galle entfernt und Ärzte zum "anfassen" und die herzlichkeit der fürsorglichen Schwestern haben mir den Aufenthalt super erleichtert! DANKE,ich werde die Maria Heimsuchung weiterempfehlen. Das Mittagessen ist allerding das Schlechteste vom Schlechten und armen kranken Menschen echt nicht vorzusetzen!!!
Liebes Team der Station 7,ich möchte mich nochmals für die super Pflege bei Euch bedanken.Die Ärztin Frau Hartmann sowohl jeder Pfleger und auch jede Schwester waren immer stets freundlich und kompetent. Ich habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt!!! Frau Dr. Hartmann hat auch alles immer sehr gut erklärt ,so dass es immer gut verständlich war. Schwester Ina ,die Diabetisassistentin hat mir mit großer Geduld alles zu meiner neuen Krankheit erklärt.So das ich jetzt schon super mit umgehen kann. Vielen Dank für alles ,man kann nur dankbar sein das es Euch gibt!!!!! Bleibt so und macht weiter so!!!!! LG
Liebes Pflegeteam, liebe Ärzte ... Ihr habt mich so wunderbar gepflegt, betreut und über die für mich schwere Zeit fern der Heimat gebracht. Ich will hier keinen Roman schreiben, nur einfach DANKE sagen für alles! Rita Kohn aus der Schweiz
Liebe Ärzte, Pflegekräfte und weiteres Personal der Station 4, morgen werd ich plangemäß die Klinik verlassen und ich bin - ganz ehrlich - heilfroh drüber. Das ist aber ein wenig unfair, denn meine Erfahrungen hier waren sehr positiv. Nach der Notaufnahme hat mich selbst unter den Schmerzbedingungen noch beeindruckt, wie gut organisiert und rasch die Diagnosephase ablief. Das hat Vertrauen geschaffen und das ist in der Krise, welche das Geschehen für einen Patienten darstellt, ein sehr hohes Gut. Dann Entscheidung für Operation und ab ging `s - mit gutem Erfolg. Es war noch ein second look, also nochmals Narkose und Operation notwendig. Das hat mich aber nicht wirklich beunruhigt. Ich hab hier viel Zuspruch und fachliche Professionalität erfahren und das hat sehr geholfen. Mit anderen Worten: Danke!
Am 02. Juni 2015 verstarb mein Vater, Werner Haupt, der kurz vor seinem Tod noch für zwei Wochen auf Ihrer Station 7 untergebracht. Ich war sehr angenehm überrascht, wie herzlich und freundlich Ihre Mitarbeiter mit ihm umgingen. Für Fragen war der behandelnde Arzt stets verfügbar und erklärte auch für Laien alles in verständlicher Weise. Ich möchte mich auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich bei allen Mitarbeitern der Station 7 für die tolle Fürsorge bedanken, die Sie meinem Vater haben angedeihen lassen. Mit freundlichen Grüßen
Liebes Team (!!!) der Station 4 (Darmchirurgie), liebe Ärztinnen, Ärzte, Schwestern, Pfleger, Küchenfeen und Reinigungspersonal! Ich möchte mich auch auf diesem Wege noch einmal für Ihre überaus freundliche, fachlich kompetente und fleißige Betreuung bei stets bestmöglicher Laune in einer aufgelockerten Atmosphäre während meines zwölftägigen Aufenthalts (16.-27.03. – Z. 416) bei Ihnen bedanken.. Für Ihre Kraft und Energie, trotz vieler Arbeit und Stress, für die freundlichen Worte zur Aufmunterung und für die ausführlichen und verständlichen Erläutrungen zur Krankheit und Weiterbehandlung. Danke Frau Dr. Isik und Dr. Blank. Dazu immer ein Lächeln auf den Lippen, Ihr Strahlen und Frohsinn waren mit die beste Medizin. Danke den Schwestern und Pfleger für Ihren Fleiß und Ihre Fürsorge, auch wenn es so oft wo anders „gebimmelt“ hat oder mal Not an Frau/Mann war. Das ist ein tolles Umfeld und eine sicher äußerst selten zu findende Atmosphäre auf Ihrer Station! Danke Frau Daniela Kautz für Ihr frisch fröhliches Temperament: Ihr herzliches Lachen auf dem Flur ließ einen schon schmunzeln, obwohl Sie erst 5 Minuten später mit der besten Laune in der Tür standen, um die Speisen zu kredenzen. Und natürlich danke an Ihre ebenso lieben Mitarbeiter/-innen. Man möchte sagen, wenn da nicht eine Krankengeschichte dranhängen würde: Hierher komme ich gerne wieder! Einen Extra Dank !!! an die Kollegen der Unfall-/Rettungsaufnahme, welche mich so flott zur Maria-Heimsuchung gefahren haben, dort auf dem schnellst möglichen Weg über Untersuchung und Befundnahme meine Schmerzen gelindert und mich schleunigst in die treuen Hände der Anästhesie und der operierenden Ärztin und ihrer Kollegen übergeben haben. Mit freundlichen Grüßen,
Im Januar diesen Jahres wurde ich einer Not-OP unterzogen. Während des 14tägigen Aufenthaltes auf der Station 4, "durfte" ich mit dem außergewöhnlichen netten, freundlichen und kompetenten Personal, angefangen von der Putzfrau am frühen Morgen, den Stationsschwestern (auch Auszubildenden), der Küchendame, der Physiotherapeutin und natürlich - nicht zu vergessen - den Ärzten, "meinen Alltag teilen". Ich kann nur lobende Worte für die Behandlung und der damit verbundenen Fürsorge hervorbringen. Darüber hinaus bin ich über den Zustand meiner Krankheit und den weiteren Werdegang ausführlich und kompetent beraten worden. Trotz des hohen Arbeitspensums der Angestellten und Ärzte hat man sich immer wieder Zeit genommen um mir Trost zu spenden bzw. meine vielen Fragen zu beantworten. In der heutigen schnelllebigen Zeit eine Seltenheit. Hervorheben möchte ich die außergewöhnlichen, informativen und persönlichen Gespräche mit Dr.Zinner und Dr. Stöhr. DANKE!! Nochmals vielen Dank für Ihre gute Arbeit und ich wünsche allen Kraft, dass noch viele Patienten in den Genuss Ihrer Fürsorge kommen können.
Ich war schon oft in der Maria-Heimsuchung und finde es immer sehr toll. Es istimmer ein gutes und nettes Personal. Ich werde auch immer sehr gut behandelt. MACHT WEITER SO!!!
Ein ganz großes Lob an das Ärzte- und Mitarbeiterteam. Ich war 6 Tage in ihrer Obhut und habe festgestellt, daß man keine andere Fürsorgepflicht erwarten kann. Ich habe mich sehr umsorgt gefühlt und sage hiermit nochmals vielen, vielen Dank für die große Hilfe.
Einen großen Dank und dickes Lob für alle Mitarbeiter des Krankenhauses Maria Heimsuchung Caritas-Klinik Pankow. Wer weiß, ob ich noch leben würde. Feb.2015 Nach einem CT wegen meiner Bauchschmerzen bekam ich die Diagnose Dickdarmtumor. Der Chefarzt Dr. med. Tom Zinner (Facharzt für Chirurgie / Viszeralchirurgie) nahm sich danach sehr viel Zeit und hat mir ausführlich erklärt, was in meinem Körper vorgeht. Die Diagnose, ein Tumor der ein rasches Handeln notwendig macht. Kurz darauf lag ich auf dem OP-Tisch. Vorher wurden zahlreiche notwendigen Untersuchungen vorgenommen, um Komplikationen so klein wie möglich zu halten. Die OP war ein Erfolg und ich konnte am Abend schon die ersten Schritte auf der ITS machen. Dr. Zinner und der leitender Oberarzt Dr. med. Michael Stöhr haben sich auch danach ständig um mich gekümmert. (Ich bin Kassenpatient) Die Fach- und Stationsärzte auf der Station 4 waren verständnisvoll und haben mir geholfen sehr schnell wieder auf die Beine zu kommen. Auch Ihnen einen großen Dank. Nicht zu vergessen das Personal auf dieser Station. Von den Krankenschwestern über die Küchenfee bis zur Putzfrau waren alle sehr fürsorglich und zu jeder Zeit hilfsbereit, obwohl es sehr viel Arbeit dort gibt. Ein Lächeln und Zusprachen bekam ich von allen Seiten. Die Zimmer sind hell und freundlich mit eigenem WC und Dusche. Es gibt einen ruhigen Park zum Erholen. Meine Intim- und Privatsphäre wurde den Umständen entsprechend Rechnung getragen. Auch für die Nachsorge und die Behandlung einer zweiten Baustelle in meinem Körper wurde gesorgt. Ich kann mich auch bei Problemen jederzeit an die Ärzte wenden. Ich hab gute Chancen. Ich danke für mein Leben.
Mitte Januar 2015 wurde ich per Notaufnahme bei der Caritas Klinik Maria-Heimsuchung aufgenommen und musste dann von jetzt auf gleich einer schweren Operation unterzogen werden. Das war ein Schock und was dann folgte war körperlich und psychisch sehr herausfordernd und ein wirklicher Einschnitt in meinem Leben. Doch wenn ich mich an meinen fast zweiwöchigen stationären Aufenthalt in der Maria Heimsuchung erinnere, dann kommen mir vor allem positive Erinnerungen. Ich habe so viele tolle Begegnungen mit Menschen gehabt, die mir mit Hilfsbereitschaft, Herzlichkeit und Kompetenz zur Seite standen. Die Schwestern, Pfleger, Ärztinnen und Ärzten haben sehr gute Arbeit geleistet. Die Atmosphäre auf Station 4 war von Freundlichkeit und Offenheit getragen - aller Hektik zum Trotz. Und die Fröhlichkeit kam auch nicht zu kurz! Auch das Gespräch mit der Seelsorgerin der Klinik und der Austausch mit der Physiotherapeutin haben mir wichtige Impulse für mein weiteres Leben gegeben. Ganz besonders herzlich möchte ich mich bei Chefarzt Dr. Tom Zinner, Facharzt für Chirurgie / Viszeralchirurgie der Station 4 bedanken. Noch nie zuvor habe ich einem Arzt ein solches Vertrauen entgegenbringen können und mich medizinisch - und dabei auch menschlich - so gut aufgehoben und beraten gefühlt! Einen besseren Arzt kann man sich gar nicht wünschen. Vielen, vielen Dank!!! An das ganze Team der Station 4 und der Intensivstation meinen ganz herzlichen Dank und alles Gute!